Kultur und Gestalten

Genealogische Streifzüge durch die deutsche und europäische Geschichte (Seminar)


Kursnummer HA4110
Beginn Do., 18.06.2020, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 26,40 €
Dauer 3 Termine
Kursleitung Klaus Wendler
Kursort
Download Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Seit dem Mittelalter ist der europäische Hochadel untereinander eng verschwägert, wobei die deutschen fürstlichen Familien eine führende Rolle einnehmen, da es im Heiligen Römischen Reich mehr regierende, also ebenbürtige Familien gab als anderswo. So gehen auch die heute regierenden Familien Europas großenteils letztlich auf deutsche Häuser zurück. Nachdem wir in den vergangenen Seminaren primär die Familien im deutschen Raum betrachtet haben, werden wir uns nun in den Nachbarstaaten umschauen. Dabei ist bemerkenswert, wie die Reformation den 'Heiratsmarkt' einschränkte: In protestantische und orthodoxe Adelshäuser haben kaum die katholischen Familien eingeheiratet und umgekehrt. So finden wir zahlreiche deutsche protestantische Fürstlichkeiten, aber keine Habsburgerin im Hause Romanow, und Pläne, etwa eine Protestantin in das Haus Bourbon einheiraten zu lassen, wurden nicht verwirklicht. - Dynastische Verbindungen hatten oft hochpolitische und kulturelle Auswirkungen und brachten für die Akteure häufig traurige, wenn nicht gar tragische Schicksale mit sich. Auch diese Aspekte sollen im Seminar berücksichtigt werden.




Datum
18.06.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Charlottenstr. 12/2, vhs FN, Seminarraum 2
Datum
25.06.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Charlottenstr. 12/2, vhs FN, Seminarraum 2
Datum
02.07.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Charlottenstr. 12/2, vhs FN, Seminarraum 2


Städtische vhs Friedrichshafen

Charlottenstr. 12/2
88045 Friedrichshafen

07541 203 3434
07541 203 3435
info@vhs-fn.de

Öffnungszeiten Servicebüro

Montag bis Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr

Montag und Mittwoch:
14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr