Kultur und Gestalten
Kultur und Gestalten > Kursdetails

Heilige Berge und ihre Mythologie in der Kunst VI


Kursnummer GB4103
Beginn Mi., 13.11.2019, 18:30 - 20:00 Uhr,
Vortrag (ohne Voranmeldung, Abendkasse)
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Klaus Wendler
Kursort
Download Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Überall auf der Welt gibt es Berge, die der einen oder anderen Religion heilig sind. Besonders zahlreich sind sie in Asien, vor allem dort, wo mehrere Religionen aufeinander treffen und ihre Mythologien sich gegenseitig beeinflussen. Japan ist wohl das Land mit den meisten heiligen Bergen: jeder Berg ist quasi mit einem "Kami" verbunden. Der wichtigste, der Fujisan, ist sicherlich der am häufigsten in der Kunst dargestellte Berg weltweit: für zahllose Maler ist er ein zentrales Motiv und in zahlreichen Tempelgärten findet sich eine symbolische Darstellung von ihm. Der südostasiatische Raum mit seinen buddhistischen und hinduistischen Traditionen verbindet indische mit einheimischen Mythologien. Viele der großen Tempelanlagen (Angkor, Borobudur, Sukothai) sind sakrale Abbilder indischer Berge, zumal des Meru, und die Völker des indonesischen Archipels haben, selbst dann, wenn sie keiner aus Indien stammenden Religion angehören, die dortigen Vulkane mit indischen Traditionen verknüpft.




Datum
13.11.2019
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Charlottenstr. 12/2, vhs FN, Vortragssaal 1


Städtische vhs Friedrichshafen

Charlottenstr. 12/2
88045 Friedrichshafen

07541 203 3434
07541 203 3435
info@vhs-fn.de

Öffnungszeiten Servicebüro

Montag bis Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr

Montag und Mittwoch:
14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr